Fragen und Antworten

Hier beantworte ich Fragen, die ich häufiger per Mail erhalten habe.


Festtank leeren


Frage eines Campers:


  • Wir steigen gerade um, von Kassetten-WC auf Fäkaltank, wo entsorgt man die Fäkalien? Ich habe dein Video über die Entsorgung gesehen, bin mir aber total unsicher wo wir dann entsorgen können. Einige schreiben mit dem Grauwasser zusammen die Anderen sagen nein usw. da Ihr ja nun schon Jahre mit Festtank fahrt, würde ich mich über einige Tipps freuen.


Antwort:


  •  Fast überall kann man dort wo Grauwasser abgelassen wird auch den Fäkalientank entleeren. Meistens läuft es in den gleichen Kanal. Wenn es nicht erlaubt ist, steht meistens ein Schild da. Wichtig ist, das man einen Schlauch hat, den man nach Möglichkeit in den Abfluss hinein legt. Wenn eine Roste darauf ist, nehm ich diese hoch und lege den Schlauch rein. Vielfach gibt es auch einen extra Einlass, wo man mit Festtank entsorgen kann. Wir hatten noch nie Probleme!

Umweltplakette Frankreich


Frage eines Campers:


  • Wir haben da mal eine Frage, wir haben seit jetzt zwei Jahren ein Wohnmobil ein Knaus Sun Traveller Bj. 2004 Wir haben dieses ja vor damit nach Spanien zu fahren, nun meine Frage da wir ja nur Euro 2 haben müssen wir irgend welche Bedenken haben bezüglich Umweltzone?  Sie haben uns schon super geholfen mit dem Maut Gerät das hätten wir uns auch beinahe bestellt, aber wir haben auch 4 Tonnen deswegen wäre es auch nutzlos gewesen.


Antwort:


  • Solange man in Frankreich auf der Autobahn bleibt, denke ich gibt es keine Probleme. Soweit ich weiß, gibt es Umweltzonen, die aber nur bei hoher Belastung der Luft in Kraft treten. Ich würde aber die Umweltplakette für Frankreich bestellen. Kostet nur 5 €, Kann man im Internet bestellen: https://critair-online.com/de

Wohnmobil oder Wohnwagen


Frage eines Campers:


  • Zur Zeit fahren wir ein 3.5 Tonnen Womo. Unser Vorhaben ist aber ein Womo über 3.5 Tonnen zu fahren wenn wir Rentner sind. Wir sind aber auch Hin und Her gerissen ob ein Wohnwagen besser wäre (grössere Wohnfläche). In einem Video von Dir hast du Langzeit Camper gefilmt (Mar Azul) . Alle hatten ein WoMo oder wie bei Arno ein Van. Da wir dieses Mar Azul in diesem Jahr (Juni 20) besuchen werden und in Zukunft als Rentner auch an einem solchen Ort als Langzeit Camper wohnen möchten, nun hier meine Frage an Dich, was ist besser WoMo oder Wohnwagen? Wir haben auch vor viel zu reisen und dies min. 2 Jahre ununterbrochen ohne festen Wohnsitz.


Antwort:


  • Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Wer häufiger den Standort wechseln möchte und von Ort zu Ort reisen möchte ist mit einem Womo vielleicht besser dran. Wer länger an einem Ort bleiben möchte, der sollte vielleicht einen Wohnwagen nutzen. Wir haben uns die Frage schon vor mehr als 20 Jahren gestellt und für uns entschieden, Wohnmobil ist für uns besser. Wenn man das Ganze von der Kostenseite sieht, ist der Wohnwagen natürlich günstiger. Letztendlich  man mit dem Wohnwagen genauso gut reisen, wie mit dem Womo.

Spanien-Reise Sicherheit!

 

Frage eines Campers:

 

  • Wir wurden in letzter Zeit des öfteren aus dem Internet und dem Freundeskreis verunsichert was die "vielen" Einbrüche in Womos in Frankreich und Spanien angeht. Wir haben uns schon viele Tipps geholt, werden nicht auf Raststätten oder öffentlichen Parkplätzen stehen. Wie ist Ihre Meinung dazu und inwiefern haben Sie sowas schon mitbekommen oder selbst erlebt?

Antwort:

 

  • Es ist richtig, dass sich im Moment die Einbrüche in Womos häufen. Man muss allerdings auch wissen, dass es so etwas schon immer gab. In der heutigen Zeit verbreiten sich diese Nachrichten durch Facebook etc. nur schneller.
    Uns ist in 25 Jahren, solange fahren wir schon nach Spanien, noch nie etwas passiert.
    Man muss keine Angast haben. Aber eine gewisse Vorsicht ist angebracht.
    Die meisten Einbrüche passieren auf einfachen Parkplätzen. Auch wenn dort bereits andere Mobile stehen sollte man vom Übernachten dort absehen.
    Auch beim Einkaufen sollte nach Möglichkeit eine Person im Mobil bleiben. Wir rasten und tanken außerdem nicht in der Nähe von großen Städten oder lassen das Mobil auf einem Parkplatz allein.
    Wertsachen sollten nicht sichtbar auf dem Armaturenbrett oder auf der Ablage liegen.

LPG Gas

 

Frage eines Campers:

 

  • Hallo Hartmut, du erwähntest im Video das Ihr einen Gastank habt. Ich habe in mehreren Berichten gelesen, dass mit LPG betriebene Heizungen oder Kühlschränke am Brenner stärker rußen und diesbezüglich öfter gereinigt werden müssen. Hast Du hier schon einige Erfahrungen gemacht ?


Antwort:

 

  • Ich nutze im Mobil etwa 20 Jahre LPG Gas und habe bisher keine Probleme. Beim Kühlschrank entsteht Ruß meistens dadurch, das die Flamme nicht sauber brennt. Den Brenner einmal im Jahr reinigen hilft.

Spanien-Reise,  Stellplätze an der Route in Frankreich!

 

Frage eines Campers:

 

  • Für März / April 2020 plane ich wieder eine Reise dorthin, und zwar gezielt nach Oliva-Playa auf den Campingplatz "Camping KIKO Park". Da wir die Strecke, wie gesagt, die letzten Jahre nicht mehr gefahren sind und ich zudem auf dieser Reise als Frau allein unterwegs sein werde, würde ich mich freuen, wenn Sie mir ein paar Tipps zu Übernachtungsmöglichkeiten auf Stellplätzen außerhalb der Autobahnen geben könnte. Familienmitglieder und Bekannte sind bereits - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen - Opfer von Überfällen, insbesondere auf der A7, geworden. Daher bin ich aktuell noch etwas verunsichert, ob ich als Frau die Reise mit dem Wohnmobil alleine antreten werde. Ich würde mich über ein paar Tipps von Ihnen freuen und wünschen Ihnen beiden weiterhin viel Spaß auf Ihren Reisen!

Antwort:

 

  • Wie Sie schon richtig schreiben, muss man vorsichtig sein und auf keinen Fall darf man auf einer Raststätte oder Parkplatz an der Autobahn übernachten. Wir haben auf unseren Reisen mehrfach folgende Stellplätze zur Übernachtung genutzt. Hatten auf diesen Plätzen nie ein unsicheres Gefühl.
    Stellplatz in Pont-a-Mousson Frankreich: GPS N 48°54'10" E 6°3'40" 
    Stellplatz in Bulgneville-Frankreich: GPS N 48°12'31" E 5°50'20" 
    Stellplatz Chusclan-Orange-Südfrankreich: GPS N 44°8'44" E 4°40'38"
    Stellplatz "Aire des 4 Vents" Gruissan Südfrankreich: GPS N 43°6'16" E 3°5'58"
    Hier ist meine Playliste von meinem YouTube Kanal, darin finden Sie die Videos zu den Plätzen. https://www.youtube.com/playlist?list=PLV4FXJgamfQI68vaPuWRYFX-uuElcVnBB

    Eine weitere Möglichkeit Plätze zu finden ist meine Stellplatzkarte !
    Auf der Karte finden Sie die Informationen zu den Stellplätzen und auch die Videos zu den Plätzen.
    Am besten das ganze am PC öffnen, geht mit dem Handy auch, ist aber nicht so übersichtlich.
    Auf meiner Internetseite finden Sie auch weitere Tipps zu einer Spanien-Reise.  Auch die entsprechenden Videos sind auf der Seite verlinkt.

    Das Mobil auch beim Tanken abschließen. Nicht anhalten, wenn man von einem PKW überholt wird und zum Anhalten aufgefordert wird. Wir fahren diese Strecke mehr als 25 Jahren, waren immer vorsichtig, uns ist bisher auch nichts passiert. Man muss nicht unnötig Angst haben, nur vorsichtig sollte man sein.

Infos zu Italien?

 

Frage eines Campers:

 

  • Nun hab ich leider festgestellt, dass Sie auf der Stellplatzkarte, dafür keine Informationen anbieten. Haben Sie da anders weite Informationen, für sicheres Übernachten … unterwegs oder länger.

 Antwort:

 

  • Wir haben Italien fast komplett bereist, einschließlich Inseln. Das ist allerdings schon mehr als 5 Jahre her, also bevor ich bei YouTube Videos veröffentlicht habe. Deshalb gibt es für den Süden von Italien keine Videos und auch keine Plätze auf meiner Stellplatz-Karte. Ich habe leider auch keine Informationen zu sicheren Plätzen geben. Es kann natürlich sein, das wir irgendwann wieder weiter in den Süden von Italien fahren, dann werde ich auch berichten.

Unterbodenschutz:

 

Frage eines Campers:

 

  • Ihr habt, glaube im letzten August, einen neuen Unterbodenschutz für euren VARIO bekommen. Gibt es da schon Erkenntnisse ob das Material aus der Schweiz gut ist. Wie seit ihr damit zufrieden? Ist ja noch nicht solange aber vielleicht kannst du ja schon etwas dazu sagen

Antwort:

  • Bisher sieht alles gut mit dem Unterbodenschutz aus. Sind seitdem etwa 6000 km mit dem Mobil gefahren. Im Dezember war ich mit dem Mobil zum TÜV. Dabei habe ich mir unser Mobil von unten angesehen, sieht alles noch sehr gut aus. Auch der TÜV Ingenieur war angetan “sieht aus wie neu“ war sein Kommentar. Demnächst werden wir unser Mobil auch bei der Firma versiegeln lassen.

Heizung zuhause während der Abwesenheit

 

Frage eines Campers:

 

  • Welche Vorkehrungen trefft ihr zB. dreht ihr die Heizung ganz aus oder senkt ihr die Raumtemperatur nur ab. Wenn ihr eine Checkliste habt würde mir das sehr helfen. Ich würde gerne alles abdrehen habe dann aber bedenken wegen Schimmelgefahr.

 

Antwort:

  •  Wir haben eine Checkliste für unser Haus, weiß aber nicht, ob das für euch passt. Man muss einfach mal darüber nachdenken, was man ausschalten kann, ohne das ein Schaden entsteht. Es sind einfache Sachen die wir auf unserer Liste haben. Es geht mehr darum, das man nichts vergisst, bevor man abreist. Wir habe in den ersten Jahren unserer längeren Abwesenheit die Heizung komplett abgestellt, machen wir jetzt aber nicht mehr. Da wir Parkett-Fußboden haben, ist es besser die Heizung auf etwa 12-15 Grad einzustellen. Schimmel war kein Problem, aber das Aufheizen nach der Rückkehr in kurzer Zeit, war für das gesamte Gebäude nicht gut.