Unser neues Begleit-Fahrzeug!

Seit einiger Zeit haben wir jetzt einen Suzuki Jimny den wir auf unseren Reisen mitnehmen. Er wiegt 1130kg, so dürfen wir ihn gerade noch mit dem Anhänger transportieren.

Hier die Daten zum Anhänger:
Gesamtlänge                4,90 m
Länge Ladefläche        3,60 m
Gesamtbreite                2,45 m
Breite Ladefläche        1.90 m
Leergewicht                  420 kg
Gesamtgewicht         1600 kg



Von Helmut aus Österreich habe ich zum Thema Go-Box folgende Email erhlten!

Hallo Hartmut, ich habe mir gerade Dein Go-Box Video noch einmal inhaliert und habe folgende Informationen für Dich:

Go-Box für Österreich - Wie ich es machen würde

 

  1. Antragsformular von https://www.go-maut.at/portal/portal Go-Direkt für Wohnmobile downloaden, ausfüllen und einsenden.
  2. Euro-Emmisionsdokumente (Zulassungsschein + COP, COC oder CEMT) per App „Unterwegs“ der ASFINAG am Smartphone einscannen und uploaden. (Allein der Zulassungsschein ist nicht ausreichend! In diesem ist die Euro-Emmisionsklasse nicht vermerkt. Das Bindeglied zwischen Zulassungsschein und COP-Dokument ist die Fahrgestellnummer)
  3. Jetzt erhalte ich einen Brief mit einem Abholcode. Dauert ca 10 Tage.
  4. Bei Reiseantritt mit diesem Brief an der ersten Vertriebstelle die Go-Box abholen, montieren und los kann es gehen.
Ich registriere mich also im Vorhinein und sende die Euro-Emmisionsdokumente vorher. Im Nachhinein habe ich jetzt eine Einreichfrist von 28 Tagen. Im sogenannten Post-Pay Verfahren zahle ich die 5,- € Bearbeitungsgebühr und fahre ohne Guthaben. Im Nachhinein wird meine Fahrt 1-2 mal pro Monat (je nach Wunsch) über mein Konto verrechnet.
Unter der Voraussetzung mein Konto ist gedeckt, kann mir also nie ein Guthaben ausgehen. Erst fahren, dann zahlen. 
Die Batterie einer Go-Box hat eine Lebensdauer von 4 Jahren. Die Aufforderung zum kostenlosen Tausch an einer Vertriebstelle wird durch einen zweifachen Service-Piep der Go-Box angekündigt. Nach 60 Mautstationen oder einer längeren Abstinenz in Österreich gefahren zu sein, wird die Go-Box gesperrt. Es ertönt ein Vierfach-Piep, das bedeutet - nicht bezahlt. Jetzt habe ich 5 Stunden Zeit, an einer Vertriebstelle im Umkreis von 100 km, die nichtbezahlten Mautabschnitte nachzuzahlen. Tue ich das nicht, folgt die Aufforderung zu einer Ersatzmaut von 240,- €. Diese ist innerhalb von 14 Tagen einzuzahlen. Erfolgt die Zahlung nicht, kommt es zur Anzeige bei der Behörde. Die Verwaltungsstrafe bei Anzeige wird zwischen 300,- und 3.000,- € von der Behörde festgesetzt.
Der Umstieg von einem PreyPay Vertrag (Guthaben) auf einen PostPay Vertrag (erst fahren, dann zahlen) ist möglich und kostenlos.
Ich weiß, dass Du im Video erklärt hast, wie Du es gemacht hast. Ich finde die PostPay Variante besser, weil mein Kapital nicht nutzlos auf einem ASFINAG-Konto schlummert und bei zweijähriger Nichtnutzung noch eingefroren wird. 
Es ist eine Wissenschaft für sich und fehlerfrei zu agieren, nicht leicht. Beim leisesten Verdacht, dass da was nicht stimmen könnte, unbedingt das ASFINAG-Service Center anrufen. Die Nummer steht auf der go-Box und ist vom deutschen Handy kostenlos. 

 


Stellplatz " Camp Marina" am Dortmund-Ems-Kanal in Greven

Gebührenpflichtiger Stellplatz am Dortmund-Ems-Kanal für 90 Mobile,

Gebühr 12 €, Strom 2,50 €, Wasser 50 l / 0,50 €, Dusche 1 €,

GPS N 52°2'42,76"   E 7°41'9,89"

Weitere Informationen unter: http://www.haco-video.de/stellplatzkarte


Unsere neuen E-Bikes!

Etwa 3 Jahre haben wir die Falt-E-Bikes von Shinga genutzt und sind damit mehr als 5000 km gefahren. Wir waren immer zufrieden mit den Bikes . Aber die Entwicklung geht weiter und es gibt immer Erneuerungen und Verbesserungen, nicht nur bei RSM, sonder bestimmt auch bei Shinga. Wir haben uns dieses Mal für die E-Bikes von RSM entschieden. Sind damit einige hundert Kilometer gefahren und auch zufrieden damit. Im Video wird gezeigt, warum wir uns für das Modell enschieden haben. Alle Infs zu diesem Falt-E-Bike gibt es auf der Internetseite von der Firma RSM www.rsm-bike.de https://www.rsm-bike.de/Infos/Mobilis...



Neuer Stellplatz in Friesland!

Wohnmobilstellplatz mit Ver und Entsorgungsmöglichkeit und Strom. Der Platz liegt gleich neben der Paddel- und Pedalstationund und dem kulturhistorischen Gut Altmarienhausen. 10 Stellplätze Stellplatz für 24 Stunden 6,00 Euro Strom und Frischwasser nach Verbrauch Entsorgung kostenlos für Stellplatzgäste Die Bezahlung erfolgt über einen Kassenautomaten. Duschen / WC an der Paddel- und Pedalstation gegen Gebühr GPS N 53°30'42.06" E 08°0'39.16"

http://www.sande.de/tourismus-freizei... https://www.paddelundpedal.de/vermiet...

Weitere Informationen unter: http://www.haco-video.de/stellplatzkarte



Umweltzone in Frankreich!

Welche Gebiete sind von der Umweltzone Lyon betroffen?

Die Umwelt- bzw. Luftschutzzone gilt für den kompletten Großraum Lyon einschließlich des Gebiets der Stadt Villeurbanne. Allerdings sind nach unseren Informationen die Autobahnen A6, A7 und A42 sowie wenige wichtige Zufahrts- oder Verbindungsstraßen von dem Verbot ausgenommen.

Welche Regelungen gelten im Großraum Lyon?

Hier handelt es sich um eine sporadische Umweltzone, d.h. sie gilt nicht dauerhaft, sondern nur bei Überschreiten vorgegebener Schadstoffgrenzwerte.

Bei Erreichen einer Luftverschmutzungsspitze gelten zwei Alarmstufen, die unterschiedliche Luftreinhaltungsmaßnahmen vorsehen. Nachdem die erste Alarmstufe ausgerufen wurde, gilt zunächst auf allen Straßen der Umweltzone eine um 20 km/h reduzierte zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Dauert die Luftverschmutzungsspitze mehr als zwei Tage an, wird Alarmstufe zwei ausgerufen. Dann gilt ein Fahrverbot für alle Kraftfahrzeuge, die nicht über eine Crit’Air-Vignette verfügen, selbst wenn sie die Voraussetzungen für die Erteilung einer solchen Vignette erfüllen sollten.

Nach vier Tagen Luftverschmutzungsspitze gilt eine verschärfte Alarmstufe zwei und das Fahrverbot wird auf alle Kraftfahrzeuge mit Crit’Air-Vignette der Klassen 3 und 4 ausgeweitet.

Bei ausgelöstem Luftverschmutzungsalarm gelten die beschriebenen Einschränkungen auch für ausländische Fahrzeuge.

Wie erhalte ich Kenntnis von einem Luftverschmutzungsalarm und dem Fahrverbot?

Anders als in der dauerhaften, innerstädtischen Pariser Umweltzone gibt es im Großraum Lyon keine Kenntlichmachung durch entsprechende Beschilderung als Umweltzone. Daher muss hier auf die örtlichen Bekanntgaben, z.B. durch elektronische Anzeigen sowie auf Meldungen in den Medien und im Internet geachtet werden.

Wie werden Verstöße geahndet?

Für Verstöße gegen die Plakettenpflicht und gegen geltende Verkehrsbeschränkungen werden Bußgelder zwischen 68 und 375 Euro verhängt.


Diese Nachricht habe ich heute auf meinem YouTube Kanal erhalten.
Stellplatz Narbonne Plage geschlossen!!!
Leider muss ich hier berichten das der Stellplatz Narbonne Plage zur Zeit geschlossen ist und zwar nicht nur am Wochenende sondern Richtig mit einigen Felsbrocken vor der Einfahrt. Leider konnte ich auch nicht erfahren ab wann er wieder geöffnet ist. Stand 12.03.2018. Dies nur als Hinweis für alle die jetzt gerade unterwegs sind.


"Playlists" auf YouTube aktualisiert!

Habe meine "Playlists" auf meinem Youtube Kanal erweitert und aktualisiert, hoffe man kann jetzt besser einzelne Videos finden und auch Routen die wir gefahren sind.


n diesem Video zeige ich wie wir unseren PkW auf einen Luftgefederten Anhänger verladen, um ihn mit nach Spanien zu nehmen. Leider ist mir bei dem Leergewicht vom Peugeot 107 ein Fehler unterlaufen, er wiegt 900 kg und nicht 700 kg. Sorry!!! Hier die Daten zum Anhänger: Gesamtlänge 4,90 m Länge Ladefläche 3,60 m Gesamtbreite 2,45 m Breite Ladefläche 1.90 m Leergewicht 420 kg Gesamtgewicht 1600 kg https://www.ostmann-fahrzeugbau.de/


Info zur Maut Portugal!  Habe von Volker eine Mail erhalten und gebe sie hier weiter.

 

 

 

Noch ´n Tipp für Portugal:

Wenn man auf Autobahnen in Portugal einreist, sollte man den Hinweisschildern kurz nach der Grenze  "Foreigners out" folgen. Man fährt dann vor eine Schranke, wo das Kennzeichen gescannt wird. Mit einer Kreditkarte erhält man eine schriftliche Bestätigung, daß man 4 Wochen lang potugiesische Autobahnen benutzen kann, ohne an den Mautstationen zu halten. Die angelaufenen Kosten werden vom Konto abgebucht.