Tipps für Spanien!

Hier findet ihr Tipps zu allen Themen rund um Camping-Reisen nach Spanien. Ihr findet Infos zu: Reisevorbereitungen, Maut, Routenplanung, Tipps.....




Reisevorbereitungen

Unsere Vorbereitungen

 

 

 

 

 

 

Auf unseren Reisen nutzen wir Karten von Michelin.

Wir haben sie teilweise beim ADAC gekauft oder auch im Internet bestellt. Auch große Autobahnraststätten bieten oft diese Karten an. Es gibt diese Karten für verschiedene Regionen in Frankreich und Spanien. So kauft man sich nur die Karten die man auch wirklich braucht.

Routenplanung

 

 

 

 

 

 

  Vom ADAC holen wir uns ein TourSet für die entsprechende Reise. Das bekommen wir kostenlos, da wir Mitglied sind. Dieses TourSet enthält nicht nur Karten, sondern auch Informationen zu den Ländern.



Route Spanien, teilweise ohne Maut!

Dieses Video zeigt unsere Route im Februar 2015 nach Spanien, mit kurzen Informationen zu den Stellplätzen die wir angefahren sind. Über den Stellplatz in Gruissan gibt es hier auf meinem Kanal auch ein Video. Dieses ist Teil 1 Stellplatz in Trier, N 49°44'25" O 6°37'28" Stellplatz Villars-les-Drombes N 45°59'28" O 5°1'31" Stellplatz Gruissan N 43°6'16" O 3°5'58"


Im 2 Teil meiner Tour-Beschreibung, starten wir von Gruissan (Frankreich), fahren zum Stellplatz Camper Park Playa Fiesta (Spanien) etwa 400 km. Die Tour endet auf dem Valencia Camper Park, etwa 250km. Hier Die Daten der Stellplätze Gruissan "Aire des 4 Vents" GPS N 43°6'16" O 3°5'58" Mont-Roig "Playa y Fiesta" GPS N 41°2'48" O 0°59'39" Betera "Valencia C. Park GPS N 39°34'45" W 0°26'43"


Unsere Tour geht weiter vom "Valencia Camper Park" in Richtung Süden. Es geht ohne Maut über die Autobahn nach Cartagena, zum Stellplatz "Aera Autocaravanas Cartagena" ca. 300 km. Nach einigen Tagen ging unsere Reise weiter Richtung Süden. Unser Ziel ist der neue Campingplatz "Mar Azul" in Balerma 260 km

Autocaravanas Cartagena GPS N 37°39'13" W 1°0'12" Camoping Mar Azul GPS N 36°43'20" W 02°52'40"



Informationen zur Reservierung auf Campingplätzen!

Viele Camper haben mich angeschrieben und gefragt, muss man Camping oder Stellplätze in Spanien reservieren. Wir haben wieder einige Zeit auf dem Camping Mar Azul in Balerma-Andalusien-Spanien verbracht. So hatte ich die Möglichkeit, mit dem Chef vom Platz "Pepe" ein Interview über Reservierung zu führen.



Hier weitere Videos mit Informationen zur Route und Stell-Campingplätzen auf der Reisen nach Spanien!

Unsere Spanien-Reise Frühjahr 2019 !!!    Wir sind am 16. Januar 2019 gestartet.  Unsere Route geht über Luxemburg-Frankreich-Spanien. Wir nutzen in Frankreich fast ausschließlich die Autobahn. In Spanien fahren wir überwiegend Nationalstraße oder Autobahn ohe Maut.

In Frankreich sind wir überwiegend mautpflichtige Autobahn gefahren. In Spanien fahren wir Nationalstraße oder Autobahn ohne Maut.

Mit dabei haben wir einen Anhänger mit PKW darauf!

 <-- Hier der Link zur Playlist



Informationen zur elektronischen Maut! 

Elektronische Mautzahlung für Fahrzeuge über 3,5 t und 3 Meter Höhe.


Elektronische Mautzahlung für Fahrzeuge unter 3,5 t und 3 Meter Höhe.

Leider ist mir bei der Online-Bestellung der Box von Bip & Go ein Fehler passiert. In diesem Video zeige ich, was man unbedingt beachten muss. Die Box kann nur von Wohnmobilen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von unter 3,5 t und einer maximalen Höhe von 3 m genutzt werden. Bip & Go: https://www.bipandgo.com/de/


Die elektronische Autobahnmaut Liber-t von Bip&Go, was ist das? Bip&Go ist ein inländischen Emittent, der das Badge für die elektr. Maut Liber-t vertreibt. Der Bip&Go-Pass ist ein Badge für die elektr. Maut, mit dem Sie unabhängig von der Autobahngesellschaft im gesamten französischen Autobahnnetz fahren und zahlreiche mautpflichtige Abschnitte passieren dürfen, z.B. das Viadukt von Millau, die Pont de l'île de Ré, die Pont de Tancarville oder die Pont de Normandie, und auf über 350 Parkanlagen Ihre Parkgebühren regeln können!


Spanische Gasflasche

Hallo Haco,

ich habe heute in Spanien bei diesem Camperservice angerufen. Der nette Herr ist Deutscher. Also, bei ihm kann man ohne Probleme spanische Gasflaschen kaufen und entweder zurück nach Deutschland nehmen, für die nächste Reise, oder zum Urlaubsende einfach zurückgeben. Ich habe die Adresse mal ins Navi eingegeben und festgestellt, daß es nicht Girona ist, sondern im Bezirk Girona liegt

.http://www.caravan-service.eu                             GPS N 42°10'53"  E 3°5'40"

Für alle, die sich mit ihrem Womo länger in Spanien aufhalten, habe ich in diesem Video einige Tipps zum Thema Gas. Es gibt in Spanien immer mehr Tankstellen an denen man LPG-Gas tanken kann. Ich habe mich aber für eine spanische Gasflasche entschieden. Die kann man auf vielen Stellpätzen und Campingplätzen in Spanien tauschen. Dazu braucht man einen entsprechenden Adapter bzw Anschluß. Den findet ihr im Internet unter "gasfachfrau.de"

Der Campingshop ist jeweils vom 15. März bis zum 31. Oktober geöffnet.

Während der Winterpause können sie Ersatzteile, Zubehör und Gasflaschen nach vorheriger Terminabsprache erwerben.

Die orangen Flaschen von Repsol sind als Butan 6 und 12,5 kg und Propan 11 kg vorrätig.

Die Flaschen passen normalerweise ohne Probleme in die Flaschenkästen. Die 11 kg Flasche mit aufgesetztem Ventil ist 62 cm hoch. Ohne Ventil 54 cm.

Die aktuellen Preise in Euro sind:

Gasflasche leer 30,-

Füllung 11 kg Propangas 14,90

Ventil für Repsol und Cepsa Flaschen 17,90

Adaptermutter Nummer 4    6,90

Stand Februar 2017



In diesem Video zeige ich die Möglichkeit der kostenlosen Entsorgung in Benicasim an der N340. Es handelt sich um einen gebührenfreien Stellpatz für 10 Mobile. Der Platz ist unbeleuchtet, bis zum Zentrum sind es 500m. Ganzjährig nutzbar.
GPS  N 40°3'18"  E 0°3'34"